VitrA Technologie

VitrAflush 2.0 Spülverteiler

Individuelle Wasserführung ganz nach Bedarf VitrA perfektioniert die Wasserführung bei den spülrandlosen VitrAflush WCs. Der seitlich ablaufende Spülstrom fließt jetzt in der optimierten Innenform des Keramikbeckens noch sauberer und genauer. Grundlage der weiteren Verbesserungen ist der überarbeitete Spülverteiler. Bei der aktuellen Version 2.0 besteht dieser aus der Spülverteileraufnahme zur Befestigung am WC, dem Crastin Spülaufsatz und der neu hinzugekommenen Prallplatte. Das aktualisierte Design der Spülverteileraufnahme hat deutlich reduzierte Stege und sorgt so für einen einwandfreien Durchfluss. Die Prallplatte bietet drei Varianten zur Spülwassersteuerung und passt so die Fließgeschwindigkeit individuell an die Gegebenheiten in Ihrem Zuhause an. So ist jetzt auch die Nutzung mit niedrig hängenden Unterputzspülkästen problemlos möglich. Die Norm zur Höhe der bespülten Fläche in der Keramik wird von VitrAflush 2.0 übererfüllt.

 

 

Der neue Spülverteiler besteht aus 3 Teilen

  1. Spülverteileraufnahme zur Befestigung am WC
  2. Crastin Spülaufsatz
  3. Prallplatte

 

 

Entnahme der Prallplatte

Mögliche Varianten für die Anordnung der Prallplatte

  1. Prallplatte leitet das Wasser stärker zu den Seiten raus
  2. Prallplatte leitet das Wasser stärker nach unten raus
  3. Enthält keine Prallplatte, viel weniger Pralldruck für niedrig hängenden Spülkästen

 

 

Spülwasseröffnung

  1. Volle Spülwasseröffnung
  2. Reduzierte Spülwasseröffnung

Neu:

Keine Einschränkung bei Verwendung mit Spülkasten niedriger Bauhöhe. 

Zur Optimierung unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Cookies:
Nicht erlauben Erlauben