Christophe Pillet

„Die Sehnsucht nach Großzügigkeit und damit nach Räumen ohne Begrenzung gehört zu den Megatrends unserer Zeit. So werden beim offenen Wohnen mehrere Lebensbereiche zusammengefasst, statt sie durch Wände voneinander zu trennen. Im Fokus stehen hier vor allem die Geselligkeit und Gemütlichkeit, es geht um Weitläufigkeit und Helligkeit. Einrichtungsgegenstände müssen eine Designsprache sprechen, die sie flexibel einsetzbar macht.“

 

Vita

Der vielseitige Designer entwirft Möbel, Objekte und Innenausstattungen für führende Marken und Projekte. Seine enge Verbindung zur Modewelt spiegelt sich in seiner Material- und Formenwahl wieder. Um es mit Pillets Worten zu sagen: Sein Design wirkt „schlicht, zeitlos und elegant“.
 
www.christophepillet.com

Memoria

Die Aufsatzschalen der Linie Memoria bieten Formenvielfalt für jeden Geschmack. Ob rund, oval, quadratisch oder rechteckig, jede Aufsatzschale besticht durch schlüssige Proportionen. Die Produkte sind keine Selbstdarsteller. Jede Aufsatzschale ist schlicht, puristisch und zurückhaltend. Und dennoch formvollendet mit hochglänzender Oberfläche. Kein Wunder, schließlich wurden die Aufsatzschalen vom Franzosen Christophe Pillet entwickelt.

Memoria Black

Die Aufsatzwaschbecken der Badkollektion Memoria Black gibt es in den Formen rund, oval und rechteckig. Charakteristisches Merkmal ist ihre „Insel“. Auf ihr wird die Armatur installiert und für Accessoires hält sie ebenfalls Platz bereit. Dank ihr bleibt der Nassbereich im Waschbecken und Wassertropfen gelangen so nicht auf die Konsolenplatte. Passend zu den Aufsatzwaschbecken gibt es ein formschönes Wand-WC. Die Sanitärkeramik ist erhältlich mit glänzender Oberfläche in der Farbe Weiß oder mit matter Oberfläche in Weiß, Schwarz und Taupe.

Die Badmöbel mit Echtholzfurnier runden die Kollektion gekonnt ab: Zu ihnen zählen Konsolenplatten in drei unterschiedlichen Größen, ein wandhängender Unterschrank in 40 cm oder 80 cm Breite, ein Hochschrank und ein Wandregal.

Den LED-Leuchtspiegel gibt es in verschiedenen Ausführungen: Für einen ungetrübten Blick in den Spiegel sorgt bei denGrößen 100 cm und 120 cm Breite das Anti-Beschlagsystem. Das Modell mit einem freibeweglichen magnetischen Kosmetikspiegel gibt es in den Breiten 40, 100 und 120 cm. Die LED-Beleuchtung ist jeweils oben und unten am alufarbenenKorpus angebracht und taucht das Bad in ein angenehmes Licht. Das hochwertige Design wurde mit den beiden renommierten Preisen German Design Award 2016 und dem IF Design Award 2015 ausgezeichnet.

Mehr zum Thema Design bei VitrA Bad sowie ein Video-Interview mit Christophe Pillet gibt es in der digitalen Reportage unterhttp://stories.vitra-bad.de/wie-design-entsteht-nachgefragt-bei-vitra-bad-und-bei-christophe-pillet
 

Memoria Elements

Die neuen Komplementärmöbel „Memoria Elements“ – als drittes Teamprojekt von Stardesigner Christophe Pillet und dem VitrA Designteam entworfen. Transparenz ist das große Stichwort des offenen Wohnens. Hier bilden auch Schlafzimmer und Bad immer häufiger eine großzügige Einheit, die zum Entspannen und Verweilen einlädt und in der nur wenige Trennwände für Intimität sorgen: Separat bleibt nur der WC-Bereich. Der Übergang gestaltet sich optisch fließend, wenn das Interieur eine Verbindung schafft und  wohnlichen Charakter hat. Ein typischer Fall für Memoria Elements:
Memoria Elements ist eine einzigartige Kollektion und für uns eine wahr gewordene Vision. Mit dem drehbaren Schrank, den Regalen und den Sitzgelegenheiten lässt sich das Badezimmer explizit wohnlich gestalten. Zudem bieten die Elemente durchdachte Details und Funktionen, die nicht nur im Bad gut ankommen. Der drehbare Schrank mit integrierter Garderobe ist multifunktional und ein besonders vielfältig einsetzbares Möbelstück. Er steht mal im Bad, mal im Schlafzimmer oder Eingangsbereich. In seinen Schubladen und Fächern können Handtücher ebenso wie Accessoires aufbewahrt werden. Die Kleiderstange hält Bademantel, Nachtwäsche oder den Trenchcoat knitterfrei. So flexibel wie seine Nutzer sind auch die Bodenregale und Sitzgelegenheiten mit Stauraum, auf denen auch Homedeko oder Küchen-Utensilien ihren Platz finden.
 
Wie bei den Kollektionen Memoria und Memoria Black ist auch bei Memoria Elements die Handschrift des Designers deutlich zu erkennen: Keine Ablenkung vom Wesentlichen und eine einfache Klarheit beschreiben die Designsprache. Die Massivhölzer bei der Kollektion Memoria Elements kommen in Wood Oak oder American Oak. Teils werden sie von einem geradlinigen Rahmen in Schwarz umfasst. LEDs sorgen für ein angenehmes Licht und schaffen Ambiente.

Downloads

  • Als PDF-Datei herunterladen

Broschüre

VitrA Kollektion 2018
Zur Optimierung unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Cookies:
Nicht erlauben Erlauben