Von der Idee bis zum Kollektionserfolg

Wie Design entsteht – nachgefragt bei VitrA

Von Sanitärkeramik über Badmöbel bis hin zu Armaturen, Wannen und Fliesen: VitrA ist eine der wenigen globalen Herstellermarken, die komplette Bäder gestaltet. An das Design werden neben Funktionalität und Qualität hohe Ansprüche gestellt. Fragt man Erdem Akan, Design Director bei VitrA, danach, wie Design bei VitrA entsteht, beschreibt er Vieles als kollaborativen Prozess:  “Bei der Designentwicklung arbeitet unser Designteam eng mit unseren Ingenieuren, Marktforschern und den Produktionsspezialisten zusammen, um Produkte zu kreieren, die in den Märkten überzeugen. Designs entstehen hausintern oder in Zusammenarbeit mit weltweit bekannten Top-Designern wie Ross Lovegrove, Christophe Pillet oder Terri Pecora. Wegweisendes Design wird vor allem durch die Bündelung von internen und externen Kompetenzen geschaffen.“
 
Im Rahmen eines regelmäßig stattfindenden Workshops studierte das VitrA Designteam über einen längeren Zeitraum gemeinsam mit einer Gruppe internationaler Designer Verhaltensweisen und Rituale, Produkte und Räume, die das „Bad der Zukunft“ prägen könnten. Die Ergebnisse wurden erstmals während der Milan Design Week 2016 präsentiert: Die Ausstellung „BATH TIME GOOD TIME“ fokussiert acht Konzeptstudien des VitrA Designteams und der Designer Sezgin Aksu, Jozeph Forakis, Diego Grandi, Setsu & Shinobu Ito, Sertan Özbudun, Terri Pecora und Mario Trimarchi. Das Thema „Zeit“ diente als Inspirationsquelle für die Designstudien. Der in Mailand vorgestellte Entwurf „Menagerie“ von Terri Pecora ist eine für die gemeinsame Nutzung bestimmte Waschbeckengruppe, die von der türkischen Badekultur inspiriert wurde. Ein Ort voller Wärme und Heimeligkeit, den man in der Familie gemeinsam nutzt und der Intimität und Gemeinsamkeit gleichermaßen ermöglicht. Jedem Detail ist innerhalb des inselartig angeordneten Ensembles eine besondere Aufgabe zugedacht. Es ist ein komfortabler morgendlicher oder abendlicher Treffpunkt, an dem man sich seine Träume und Erlebnisse erzählen kann. Menagerie bildet die Grundlage für die neue VitrA Kollektion Plural.
 
Mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnet beweist VitrA nicht nur in der Produktentwicklung, sondern auch in der Herangehensweise Innovationskompetenz.

VitrA Design Team

Von links nach rechts:
Onurcan Ulaş - Ayşegül Çakırusta - Tuğçe Karaca - Gürol Erkal - Nisan Tunçak - Erdem Akan - Ebru Peksoy - Ezgi Osmanoviç - Tuba Büyükkaraduman - Selma Gülkan - Alexandra Bakina

Zur Optimierung unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Cookies:
Nicht erlauben Erlauben